ALLGEMEINES

Die staatlich anerkannte Weiterbildung zum Osteopathen / zur Osteopathin am College Sutherland entspricht einer weiterführenden, höheren Berufsausbildung und wird nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG), dem sogenannten Meister-BAföG mit 5.040,00 € gefördert.
Der Restbetrag kann bei der KFW-Bank günstig finanziert werden. Nach bestandener Abschlussprüfung werden nochmals 40% des Darlehens erlassen. (Ca. 3.000,00 €). Die Gesamtfördersumme beträgt dann ca. 8.000,00 €.

Die Gesamtfördersumme muss nicht zurück gezahlt werden.

Seit 1. August 2016 werden auch Physiotherapeuten mit Bachelorabschluss gefördert.

Diese Angaben sind ohne Gewähr.

Mehr Infos zum Meister-BAföG:
http://www.aufstiegs-bafoeg.de

Schon mit dem ersten Seminar ist das Studium in Theorie und Praxis gegliedert, so dass der aufgenommene Stoff sogleich in der Praxis erprobt werden kann.

Das College Sutherland ist durch Niederlassungen in Amsterdam, Namur, Paris, Bordeaux, Nantes und Wiesbaden vertreten, wodurch es in der Lage ist, Wissen und Erfahrung auf breitester Basis auszutauschen. Es besitzt ein umfangreiches, pädagogisches Arsenal an didaktischen Mitteln.

Das College Sutherland verfügt über ein einzigartiges Unterrichtskonzept mit dem nicht nur Techniken vermittelt werden, sondern darüber hinaus der Studierende zum autonomen und kompetenten Praktiker ausgebildet wird.

Das College Sutherland bleibt seinem Prinzip, einer vollständigen und anspruchsvollen Unterricht zu bieten und diesen während der gesamten Studiendauer qualitativ aufrecht zu erhalten treu. Neben der, für die osteopathische Medizin spezifischen Theorie und Praxis, ist ein gründliches Wissen von Differentialdiagnose und Ausschlußdiagnostik erforderlich. Hierdurch wird der Student künftig befähigt, die osteopathische Kunst, auf den gesamten Organismus bezogen, anzuwenden.